Der Wassersportverein Rieseby WSR


Der Wassersportverein Rieseby (WSR) ist eine relativ selbständige Sparte im TSV Rieseby, in der hauptsächlich Segelsport betrieben wird. Unsere „Sportanlagen“ - im Wesentlichen das Vereinsheim, ein Bootsschuppen und die Steganlage (unsere „Brücke“) - befinden sich auf einem gepachteten Gelände direkt an der Schlei bei Büstorf.

 

Herzstück des WSR ist das Bojenfeld, dass auf 19 Plätze begrenzt und überwiegend mit Kajütkreuzern, aber auch mit einigen offenen Booten belegt ist. Daneben gibt es mehrere kleinere bzw. leichtere Jollen und Kanus, die an Land gelagert und zum Segeln ins Wasser geschoben werden.

 

Im Gegensatz zu Mannschaftssportarten wird das Segeln im WSR - wie in den meisten anderen Segelvereinen auch - überwiegend individuell von den jeweiligen Bootseignern betrieben. Es finden aber auch einige gemeinsame Veranstaltungen statt. Zu nennen ist insbesondere die sog. Holzhofregatta (eine nach Yardstick gesegelte Spaßregatta), die Geschwaderfahrt und das obligatorische An- und Absegeln

 

Einen hohen Stellenwert nimmt die Jugendarbeit ein. Für die jüngsten Segler stehen 6 Optimisten-Jollen, eine 5,5 m lange Kielschwertjolle (ein Flying Cruiser namens "Platschnass"), ein Hobie 16 und ein aus Sicherheitsgründen angeschafftes motorisiertes Boot für die ehrenamtlichen Segellehrer zur Verfügung. In den Sommermonaten wird einmal wöchentlich Segelunterricht für Kinder und Jugendliche erteilt.

 

Geselliges Segeln für Wasser-/Segelsportinteressierte aller Sparten bietet das" After-Work-Segeln", das in der Saison einmal in der Woche stattfindet.

 

Auch während des Winterhalbjahres gibt es gemeinsame Aktivitäten: den Nikolaus-Grog, das Bergfestessen, Dia- und Filmvorträge. Neben diesen offiziellen Veranstaltungen wird unser Vereinsleben natürlich auch durch viele ungeplante Treffen und spontane Unternehmungen geprägt.


Die Lage